MH17 Final Report – von russischer BUK Rakete abgeschossen

Der niederländische „MH17 Final Report“ zum Abschuss wurde nun veröffentlicht mit der Erkenntnis, dass MH17 von einer russischen BUK Rakete abgeschossen wurde. Auch kennt man den ungefähren Ort, von dem die Rakete gestartet wurde. Im Resultat der Fakten steht die starke Vermutung, dass die russischen Separatisten für den Abschuss zu verantworten sind.

Fakten

Die malaysische Boeing 777-200 war in etwa 10 km Höhe über dem Ost-Ukrainischen Territorium unterwegs. Abgeschossen wurde sie von von einer russischen BUK Rakete, welche vom Typ her ein Splittergeschoss ist. Sie detonierte vor dem Cockpit der Boeing und perforierte diese. Der Startort der Rakete liegt Ost-Südlich von Torez. Drei technische Systeme grenzen den Ort genauer ein. Resultat ist das Gebiet von „Pervomais’kyi, Donetsk Oblast, Ukraine“.

Schuldzuweisung

Ukraine und Russland streiten darüber, wer es nun war. Und die Niederlande meint, die Ukraine hätte den Luftraum schließen müssen. Obwohl klar war. dass Kämpfe in dem Gebiet stattfinden und die Separatisten bereits ukrainische Militärtransporter und Helicopter abgeschossen hat. Ergo hätte die Fluglinie auch selber handeln müssen. Doch hier spielen die Flugkosten eine größere Rolle als die Sicherheit der Passagiere.

Schlussfolgerungen

Vorangegangene Abschüsse beweisen, dass die Separatisten über entsprechendes Gerät verfügten und noch verfügen. Da das BUK System ein in Russland ausgemustertes System ist, spricht auch dieser Fakt dafür, dass Russland dieses Gerät den Separatisten zur Verfügung gestellt hat. Der Startort war zu dieser Zeit unter Kontrolle der Separatisten. Heiß diskutierte Fakten sind die kurzzeitige Bekennung zum Abschuss der Separatisten im Glauben, einen ukrainischen Militärtransporter abgeschossen zu haben und dass am Tag drauf Bilder einer Abschussbasis gemacht wurden, bei der eine Rakete fehlt.

Jetzt kann jeder seine Schlussfolgerungen ziehen und sollte zum selben Schluss kommen, dass russische Separatisten für den Abschuss verantwortlich zu machen sind.

Quelle: Dutch Safety Board

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »