Anschlagserie in Paris mit etwa 150 Todesopfern

In dieser Nacht kam es in Paris zu einer Anschlagserie mit einer großen Zahl an Opfern. Frankreich hat mobil gemacht, und 1.500 Soldaten stehen nun auf den Pariser Straßen, um die Sicherheit wiederherzustellen. An mehreren (7) Orten gab es Terroranschläge mit derzeit etwa 150 Todesopfer und einer noch größeren Zahl Verletzter. Bisher wurden 5 Terroristen getötet.

Die meisten Todesopfer gab es in dem Konzertsaal „Bataclan“. Dort fand eine Geiselnahme statt, die von der Polizei blutig beendet wurde. Es gab Explosionen in dem Stadion, in dem gerade das Fussballspiel Frankreich gegen Deutschland stattfand. Und zahlreiche Schusswechsel in der Stadt. Es herrscht Ausnahmezustand.

Explosionen und Schüsse lähmen nun die ganze Stadt und das Land. Der öffentliche Nahverkehr steht still, der Flugverkehr ist eingeschränkt. Die Grenzen wurden geschlossen. Am Abend hieß es noch, es gäbe 35  dann 60 Opfer, doch die Zahl schoss schnell nach oben. NTV spricht von etwa 100 Opfern, aber der Focus spricht schon von 150 Opfern. Aber das sind nur Zahlen.

Aus der ganzen Welt wird bereits kondoliert, USA, Spanien, Deutschland u.v.m.

Die Terroristen haben anscheinend einen islamischen Hintergrund und handelten im Glauben ihres Glauben.

Das Nachbarland Belgien verschärft vorsorglich seine Sicherheitsmaßnahmen.

Es ist wirklich unfassbar, was in Paris passiert ist. Ermittlungen werden wohl erst in ein paar Tagen oder Wochen aufklären können und Fragen beantworten können.

Update:  Die offizielle Zahl der Opfer heißt nun 129. Von 300 Verletzen sind 100 schwer Verletzt. Es ist davon auszugehen, dass weitere Opfer ihren Verletzungen erliegen werden. Weitere Anschläge in dieser Woche gab es in Ankara und Beirut. 

In Halle gab es heute eine Gedenkveranstaltung  auf dem Markt, und das Stadthaus ist in den FARBEN der französischen Tricolore gefärbt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »