Schule im Nirgendwo

Am Holzplatz wird aktuell eine neue Schule gebaut, schon weit sichtbar von der Hochstraße ist das neue Gebäude deutlich sichtbar.

Veranschlagt für den Neubau sind rund 20 Millionen Euro. Doch für wen soll die Schule gebaut werden(?) der Schulweg vom nächstgelegenen Wohnquartier ist über ein halber Kilometer. Schnell wird klar der Standort ist überhaupt nicht kinderfreundlich, die Schule ist einfach zu weit weg.

Für wen also kann die Schule dann dienlich sein? Denn der ÖPNV ist auch nicht unbedingt in unmittelbarer Nähe angesiedelt. Sollen Schulkinder etwa von ihren Eltern mit dem Auto dorthin gebracht werden plant man vielleicht noch eine Buslinie oder gar ein ganzes Stadtviertel auf der Saale Insel für Superreiche? Doch dafür wäre ein Gesamt Bebauungsplan notwendig.

Unlogisch auch, die Stadt hat in den letzten Jahren innerhalb von Wohngebieten mehrere Schulgebäude abgerissen oder umfunktionalisiert.

Das neue Gymnasium in der ehemaligen Berufsbildende Schule Gutjahr stellt sich als unbrauchbar heraus da der vorhandene Schulhof zu klein ist.

Was ist denn da nur mit unserer Stadt los(?) Planung ohne jeden Verstand

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.